Eines dieser Bücher musst du gelesen haben

Beate Sander, ehemalige Lehrerin, hat mit 60 Jahren mit dem Aktienhandel an der Börse begonnen. Das Startkapital von Sander betrug rund € 30.000,-.  Heute, 21 Jahre später, ist Beate Sanders Depot

€ 2 Millionen wert.

Beate Sander wird liebevoll die "Börsen Omi" genannt. Du findest in dem Buch einige Weisheiten welche dir weiter helfen können, wie zum Beispiel:

Erhöhe die Menge deiner Aktien nur schrittweise.

Machst du drei- oder vierstellige Kursgewinne einer Position, solltest du Teilverkäufe in Erwägung ziehen, um Gewinne zu sichern und neue Investitionen zu tätigen.

Nutze Crashs um nachzukaufen oder einzukaufen.

Kaufe dir Fachliteratur. Mit dem Internet alleine verzettelst du dich zu sehr.

Wer wenig Startkapital hat, sollte mit sicheren ETFs starten.

Ein tolles Buch der "Börsen Omi" mit viel Mehrwert und noch mehr Tipps für dich!

 

Warren Edward Buffet ist am 30. August 1930 in Omaha geboren. Er wurde als zweites Kind von Howard und Leila Buffett geboren. Sein Vater war Broker und später Kongressabgeordneter. Mit seiner Frau (starb am 29. Juli 2004) war Warren Buffet seit 1952 verheiratet und hat drei Kinder. (Howard, Susan und Peter)

Sein erstes Geld verdiente Buffet im Sommer 1936. Er bewies damals schon seinen Sinn für das Geschäft. Er kaufte Coca-Cola Sixpacks für 25 Cent und verkaufte die Einzelflasche für jeweils 5 Cent weiter. Später verdiente er sein Geld als Zeitungsbote und der Vermietung von Flipperautomaten. 

Im Alter von 11 Jahren erwarb er seine ersten Aktien. Die ersten Erfahrungen mit Aktienhandel machte er bei seinem Vater im Unternehmen. Mit 17 kaufte er mit Freunden gemeinsam einen Rolls-Royce. Dieser war schrottreif beim Kauf und wurde instandgesetzt um ihn später für 35 Dollar/Tag zu vermieten.

Warren Buffet studierte an der Wharton School und der Universität von Nebraska. Den Master in Economics erwarb er in New York an der Columbia Universität. Dort war einer seiner Lehrer Benjamin Graham, der "Vater" der Fundamentalanalyse. Buffet hat seit Beginn im Jahre 1956 beinahe konstant 20% Rendite im Jahr erwirtschaftet.

Sein Vermögen baut(e) er auf als Investor durch Auswahl von Aktien, Unternehmen und Anleihen mit einem langen Anlagehorizont. Buffet übertraf führende Aktienmärkte ohne dabei großes Risiko einzugehen.

Lies ein Buch vom "Orakel von Omaha".
Dies ist eine sehr gute Investition in dich!

 

André Bartholomew Kostolany

(9. Februar 1906 - 14. September 1999)

Den Status als Börsenguru erwarb sich Kostolany durch seine Bücher, Kolumnen, Vorträge und Seminare zum Thema Börse. Seine Bücher wurden in acht Sprachen übersetzt und rund 3 Millionen mal verkauft.

Kostolany ist auch bekannt durch seine unzähligen Börsenweisheiten, welche immer wieder zitiert werden. 414 Kolumnen wurden im deutschen Finanzmagazin Capital veröffentlicht. Dort wetterte er gegen "Schwindelfonds" oder übte lautstarke Kritik gegenüber der Goldlobby.

Vor Warentermingeschäften, Ölbetrügereien und Hedgefondbetrügern warnte er. In den 90er Jahren startete Kostolany den Kreuzzug gegen den neuen Markt und die Banken die den Anlegern Garantiefonds verkaufen. Er war auch durch Fernsehauftritte und Vorträge bekannt. Bis zu seinem Tod konnte man von Kostolany zu den oben genannten Themen lesen und hören.

Erweitere deinen Horizont mit einem Buch!

 

 

*Affiliate Link: Kostet dich nichts, ich bekomme eine kleine Provision & kann den Blog finanzieren. Für dich ändert sich nichts. Danke!