Was ist eine Anlagestrategie?

Was ist eine Anlagestrategie

Was ist eine Anlagestrategie und welche Strategien gibt es?

Hast du dich endlich durchgerungen dein Geld gewinnbringend an der Börse anzulegen, kommt schon die nächste Herausforderung. Du brauchst eine gute Anlagestrategie. Aber woher weißt du, welche Anlagestrategie die richtige ist? Welche Anlagestrategien gibt es überhaupt? Es ist wichtig, dass deine Anlagestrategie zu dir und deinen Zielen passt. Nur dann wirst du dein Ziel auch erreichen!

Klären wir erstmal was eine Anlagestrategie ist. Eine Anlagestrategie ist ein Plan - schlicht und einfach. Nach diesem Plan, also deiner Anlagestrategie, entscheidest du. Du entscheidest wo du dein Geld investierst und wie lange du dein Geld investieren möchtest um dein Ziel zu erreichen. 

Was ist dein Ziel?

Vielleicht willst du mit Vermögensaufbau finanzielle Unabhängigkeit erreichen. Deine finanzielle Unabhängigkeit ermöglicht es dir, ein sorgenfreies, entspanntes Leben zu führen. Stell dir vor, du musst nicht jeden Tag deinen Job ausüben, den du vielleicht gar nicht magst, sondern hast Zeit für Dinge die dir Spaß machen. Na, wie hört sich dann? 

Vielleicht ist es dir aber auch wichtig, für dein Alter vorzusorgen, um gelassen in die Zukunft blicken zu können. Oder du möchtest dir deinen Herzenswunsch erfüllen. Der erste Schritt für dich muss also sein, dein Ziel klar vor Augen zu haben. Welches Ziel motiviert dich?

Warum ist dein Anlagehorizont wichtig - also die Dauer deiner Geldanlage?

Du musst wissen, wann du dein Ziel erreicht haben willst. Das Prinzip bei der Geldanlage ist im Wesentlichen ganz einfach: Je sicherer eine Geldanlage ist, desto weniger Gewinn wirft sie in der Regel ab. Das heißt, wenn du schneller an dein Ziel kommen möchtest, musst du dein Geld in Geldanlagen investieren, welche höhere Gewinnchancen haben. Aber Achtung: Damit steigt auch dein Risiko Geld zu verlieren! 

Merke: Langfristige Planung zahlt sich aus!

Bist du ein aktiver oder passiver Investor?

Je nachdem wie oft oder intensiv du dich mit dem Thema Geldanlage beschäftigen möchtest, solltest du dir überlegen ob du lieber ein passiver oder aktiver Investor sein willst. Typisch für einen aktiven Anleger ist beispielsweise "Stock Picking". Das Herauspicken von einzelnen Unternehmen in die du dann investierst. Bist du ein typischer passiver Anleger, könntest du zum Beispiel monatlich und automatisiert in einen ETF investieren. Die Unterscheide zwischen einem aktiven und passiven Investor findest du HIER KLICKEN

Welche Anlagestrategien gibt es?

Growth Strategie: Hier investierst du in Unternehmen die künftig voraussichtlich ein großes Umsatzwachstum haben werden. Solche Unternehmen sind meist in Technologiebranchen wie Softwareindustrie und der Informations- und Biotechnologie zu finden. 

Value Strategie: Hier suchst du nach Unternehmen, welche gerade unterbewertet sind. Das heißt, einen günstigen Aktienkaufkurs haben und in Zukunft Potenzial zum Kursanstieg haben auf Grund der fundamentalen Analyse. (Der Bewertung der Unternehmenszahlen)

Buy & Hold Strategie: Wie der Name dieser Anlagestrategie schon aussagt, ist diese Strategie für eine langfristige Geldanlage geeignet. Du investierst in Aktien beispielsweise und behältst diese über mindestens 10 Jahre. 

Antizyklische Strategie: Bei dieser Anlagestrategie schwimmst du gegen den Strom der anderen Marktteilnehmer. Du investierst in bestimme Aktien, wenn andere Investoren gerade sehr pessimistisch sind. Sobald die Aktie wieder gestiegen ist, verkaufst du wieder. Die antizyklische Anlage Strategie ist für eine kurzfristige bis mittelfristige Geldanlage geeignet. 

Momentum Strategie: Hier nutzt du den Moment. Bei einem Kauf gehst du davon aus, dass deine Geldanlage innerhalb von kurzer Zeit stark steigen wird. Diese Anlagestrategie gehört eher zu den kurzfristigen Anlage Strategien. 

Dividendenstrategie: Du investierst in Dividendenaktien. Du suchst dir Unternehmen, welche durch den Kauf der Aktie Dividenden ausschütten. Die Ausschüttungen können jährlich oder mehrmals im Jahr sein. Mit der Dividendenstrategie kannst du dir passives Einkommen aufbauen. Diese zählt zu den langfristigen Anlage Strategien. 

Size Strategie: Die umsatzstärkten und größten Unternehmen sollten in dein Aktienportfolio aufgenommen werden, wenn du diese Strategie verfolgst. Diese Aktien unterliegen im Regelfall geringeren Kursschwankungen. Das Risiko dieser mittel- langfristigen Anlagestrategie ist geringer.

Index Strategie: Dies ist die passivste Anlagestrategie. Du wählst eine Geldanlage wie zum Beispiel einen ETF (Exchange Traded Funds) der einen Index abbildet. 

Du willst mehr erfahren? Komm in mein kostenloses Webinar:

Dein Aktien & ETF Fahrplan HIER KLICKEN

Bis dann, 

Posted in Allgemein.

Kommentar verfassen