Die 5 Konkurrenten von Ethereum

Was ist Ethereum?

Diese Frage klären wir zuerst! Ethereum ist keine Kryptowährung, sondern eine digitale Plattform. Es arbeiten unzählige, unabhängige Computer zusammen. Das System von Ethereum unterstützt das Anlegen, Verwalten und Ausführen von dezentralen Systemen. Natürlich existiert auch eine Kryptowährung zu Etherem, welche sich Ether nennt. Ethereum basiert, wie der Bitcoin, auf der Blockchain Technologie. Es ist extrem spannend wie die Blockchain funktioniert. Mehr dazu erfährst du HIER.

Eine der wichtigsten Funktionen in der Blockchain sind Smart Contracts - übersetzt intelligente Verträge. Aus meiner Sicht ist dies die Zukunft und wird unser Leben revolutionieren wie Computer oder das Internet. HIER erfährst du mehr über Smart Contracts. Diesen Beitrag empfehle ich dir unbedingt zu lesen. 

Erfahre mehr...

Welche Wallet ist sicher?

Die Wallet - deine digitale Geldbörse

Du brauchst eine Wallet um deine Kryptowährungen aufzubewahren. Die Wallet ist deine Geldbörse für Bitcoin & Co. Da die Kryptowährungen digitale Währungen sind und keine Münzen die du angreifen kannst, muss eine digitale Geldbörse her zur Aufbewahrung. Achte darauf, dass du deine Kryptowährungen sicher verwahrst. 

Der wesentliche Unterschied

Es gibt 2 Arten von Wallets.

    • cold Wallet
    • hot Wallet

Erfahre mehr...

Passiver oder aktiver Anleger

Passiver oder aktiver Anleger

Was ist Unterschied zwischen einem passiven und einem aktiven Anleger?

Du solltest dir überlegen, ob du ein passiver oder ein aktiver Anleger bist. Du kannst auch Beides sein. Ich beispielsweise treffe diese Entscheidung bei jeder Investition neu. Es kommt für mich immer darauf an in was ich mein Geld investiere. 

Passiver Anleger

Als passiver Anleger möchtest du dich nicht ständig mit dem Börsengeschehen auseinander setzen. Geht das überhaupt? Ja! Wenn du ein passiver Anleger bist, gehst im der Regel nach unten stehenden Punkten vor. 

Erfahre mehr...

Disclaimer – Wichtiges zuerst lesen

Disclaimer: Die auf dieser Webseite angebotenen Inhalte stellen ausdrücklich weder eine Investment- oder Anlageberatung, noch eine Investment- oder Anlageempfehlung, gemäß Art 20 Marktmissbrauchsverordnung (EU) Nr. 596/2014 (MAR), oder eine sonstige verbindliche Beratung oder Empfehlung dar. Die angebotenen Inhalte dienen lediglich zu Informationszwecken. Falls Namen, Zahlen, Daten oder Ähnliches von Investment- oder Anlageprodukten oder Ähnlichem genannt werden, so dienen diese lediglich als illustrative Beispiele. In keinem Fall werden Kauf- oder Verkaufsempfehlungen oder sonstige Handlungsanleitungen, insbesondere keine Empfehlungen zum Halten von Investment- oder Anlageprodukten oder Ähnlichem abgegeben.

Macht investieren in NFT Sinn?

Der NFT Markt ist noch klein und steckt in den Kinderschuhen. Trotzdem gab es in letzter Zeit einen Hype, der nicht zu übersehen ist. Teilweise werden Blockchain-Protokolle (findest du in meinem vorigen Blogbeitrag) in Milliardenhöhe bewertet. Digitale Kunst wird mittlerweile im vierstelligen Bereich gehandelt. Die Bereiche sind geradezu explodiert. Dies hat mich dazu bewegt, das Thema aufzugreifen und ein paar Blogbeiträge für dich zu verfassen.

Erfahre mehr...

Die 5 größten NFT Blockchain Protokolle

NFT - Non-Fungible Token (eindeutig und nicht ersetzbar)

Ein NFT ist ein individueller Token, der nicht austauschbar ist, wie zum Beispiel der Bitcoin oder Platz 15A in einem Flugzeug. Wie genau die NFTs genutzt werden und wie das Ganze in den verschiedenen Bereichen funktioniert, kannst du in diesem Beitrag nachlesen. Keine Angst, es ist kein Roman 😄 Du wirst den Zusammenhang von individuellem Token und nicht austauschbar sofort verstehen. Ich verrate dir auch die 5 größten NFT-Blockchain-Protokolle.

Erfahre mehr...

Bringen Kryptowährungen die Zinsen zurück?

Werden brave Sparer mittlerweile bestraft?

Es ist ja kein Geheimnis mehr, dass du, für dein hart erspartes Geld, mittlerweile keine Zinsen mehr bekommst auf der Bank. Im Gegenteil, Menschen mit mehr Guthaben, werden mit Negativzinsen bestraft. Das heißt, du musst der Bank Zinsen zahlen, damit du dein Geld auf der Bank liegen lassen darfst. Kredite sind unendlich günstig, was viele dazu verleitet auf Pump zu kaufen.

Denk daran: Konsumschulden sind schlechte Schulden!

Dazu kommt noch die jährliche Inflation. So wie es im Moment aussieht, wird sich die Inflation in Zukunft erhöhen. Das heißt, dein Geld wird weniger wert. Es stellt sich nun die Frage, ob es überhaupt noch Sinn macht zu sparen, wenn es auf der Bank keine Zinsen mehr gibt und die Inflation unser hart verdientes Geld auffrisst. 

Die Antwort ist definitiv: JA

Erfahre mehr...